Icon ZugEinfach einsteigen & Ticket im Zug kaufen!

graue Ecke oben rechts
16.12.2023 - 17.03.2024 | Kunstsammlung Jena

Multiples Sammlung Opitz-Hoffmann

Ausstellung

Foto: © Kunstsammlung Jena
graue Ecke unten mitte

Infos zur Veranstaltung

Als die Kunstsammlung Jena im Sommer 2014 die Schenkung der Sammlung Opitz-Hoffmann erhielt, bedeutete das nicht nur zahlenmäßig mit über eintausend Arbeiten einen erheblichen Zuwachs. Auch durch ihre Qualität und Kohärenz stellt die Sammlung die mit Abstand wichtigste Bereicherung des Museumsbestands seit dem Zweiten Weltkrieg dar. In der Nacht zum 13. April 2023 verstarb die Sammlerin Dorothee Opitz-Hoffmann im Alter von 89 Jahren in ihrer Heimatstadt Bonn. Mit Wurzeln in Südthüringen war Dorothee Opitz-Hoffmann zeitlebens in Bonn aktiv, wo sie sich über viele Jahre im Bonner Kunstverein engagierte. Mit der Vorstellung der „Multiples“ aus der Sammlung Opitz-Hoffmann wird ein weiterer Schwerpunkt erschlossen, der nicht nur durch einen Gattungsbegriff als Thema zusammengehalten wird, sondern konzeptuell zum Ausdruck bringt, was die Ausrichtung der Sammlung auch inhaltlich mitbestimmt hat. Multiples, also Auflagenobjekte, sind beispielhaft für den Anspruch von Künstlerinnen und Künstlern in der Nachkriegszeit, sich mit neuen Ideen von den etablierten Formen der Kunst abzuwenden. „Kunst für alle!“, war ein Ziel der gesellschaftskritischen und nonkonformistischen Aufbruchsstimmung der 1960er und 1970er Jahre und einer der Schlüsselgedanken für neue Ausdrucksformen in der Kunst. Viele der nationalen und internationalen Positionen in der Sammlung Opitz-Hoffmann entwickelten sich auf diesem Nährboden und wurden von Dorothee Opitz-Hoffmann und Klaus Hoffmann beim Aufbau der Sammlung mitgedacht. Die Ausstellung der „Multiples“ zeigt etwa 150 Werke von 45 Künstlerinnen und Künstlern. Die Rolle der herausragenden Gestalt im Bereich der Auflagenobjekte fällt bei all dem zweifelsohne Joseph Beuys zu, der mit mehreren Arbeiten in der Sammlung Opitz-Hoffmann vertreten ist. Wie kein anderer versinnbildlicht er das Konzept einer Demokratisierung der Kunst sowie das Bestreben, Kunst für wenig Geld unter die Bevölkerung zu bringen und damit die Hybris der Kunst als exklusive Sphäre einer gehobenen Klasse zu unterlaufen.

Einzel-Termine

Sa, 16.12.2023
So, 17.12.2023
Di, 19.12.2023
Mi, 20.12.2023
Do, 21.12.2023
Fr, 22.12.2023
Sa, 23.12.2023
So, 24.12.2023
Di, 26.12.2023
Mi, 27.12.2023
Do, 28.12.2023
Fr, 29.12.2023
Sa, 30.12.2023
So, 31.12.2023
Di, 02.01.2024
Mi, 03.01.2024
Do, 04.01.2024
Fr, 05.01.2024
Sa, 06.01.2024
So, 07.01.2024
Di, 09.01.2024
Mi, 10.01.2024
Do, 11.01.2024
Fr, 12.01.2024
Sa, 13.01.2024
So, 14.01.2024
Di, 16.01.2024
Mi, 17.01.2024
Do, 18.01.2024
Fr, 19.01.2024
Sa, 20.01.2024
So, 21.01.2024
Di, 23.01.2024
Mi, 24.01.2024
Do, 25.01.2024
Fr, 26.01.2024
Sa, 27.01.2024
So, 28.01.2024
Di, 30.01.2024
Mi, 31.01.2024
Do, 01.02.2024
Fr, 02.02.2024
Sa, 03.02.2024
So, 04.02.2024
Di, 06.02.2024
Mi, 07.02.2024
Do, 08.02.2024
Fr, 09.02.2024
Sa, 10.02.2024
So, 11.02.2024
Di, 13.02.2024
Mi, 14.02.2024
Do, 15.02.2024
Fr, 16.02.2024
Sa, 17.02.2024
So, 18.02.2024
Di, 20.02.2024
Mi, 21.02.2024
Do, 22.02.2024
Fr, 23.02.2024
Sa, 24.02.2024
So, 25.02.2024
Di, 27.02.2024
Mi, 28.02.2024
Do, 29.02.2024
Fr, 01.03.2024
Sa, 02.03.2024
So, 03.03.2024
Di, 05.03.2024
Mi, 06.03.2024
Do, 07.03.2024
Fr, 08.03.2024
Sa, 09.03.2024
So, 10.03.2024
Di, 12.03.2024
Mi, 13.03.2024
Do, 14.03.2024
Fr, 15.03.2024
Sa, 16.03.2024
So, 17.03.2024

Adresse

Markt 7, 07743 Jena

Route berechnen